Home - Klick hier! www.imkerverband.at
 
Home   News & Notiz   Katalog   Info   Anmeldung
Home - Klick hier!
Home
News & Notiz
 + eigene News gestalten
Kalender
Markt
Mitglieder
Adressen
Info
Kontakt

Anmelden
Als neuer User
bei der Gemeinschaft
Imkerverband anmelden.
Klick hier

Mitglieder-Login
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

Newsletter
Anmelden beim
Imkerverband-Newsletter
klick hier




« zurück
BAYER vs. Bienen  (Archiv) 

Archiviert: 30.11.2010
Eine neue Studie weist die schädlichen Auswirkungen von Pestiziden des BAYER-Konzerns als eine Ursache für das weltweite Bienensterben nach. Interview mit der "Coordination gegen BAYER-gefahren"


Einer der lukrativsten Verkaufsschlager der „Bayer Crop Science Ag“ - ein Teilkonzern des Chemie- und Pharmazieriesen BAYER AG aus Leverkusen - ist das Pflanzenpestizid Imidacloprid, das dem Konzern im vergangen Jahr durch weltweiten Vertrieb gut 600 Millionen Euro einbrachte.

Zur Schädlingsbekämpfung behandelt werden damit Saatgut und bereits gepflanzte Kulturen verschiedenster Art. Zahlreiche wissenschaftliche Studien sehen in dem Gift jedoch eine Ursache für das weltweite Bienenvolksterben.
Bereits vor zwei Jahren konnte dies als Ursache für ein umfangreiches Bienensterben in Süddeutschland im Jahr 2008 nachgewiesen werden.
Doch eine neue Studie aus Holland weist nun nach, dass die Langzeitrisiken weitaus größer sind, als bisher angenommen.
Hören Sie dazu den Physiker Phillip Mimkes von der „Coordination gegen BAYER-Gefahren“, zunächst zum massiven Bienensterben in Süddeutschland vor zwei Jahren


Soweit Phillip Mimkes von der „Coordination gegen BAYER-Gefahren“. Die sehr informative Homepage mit allen wichtigen Links und zahlreichen wissenschaftlichen Studien finden Sie unter www.cbgnetwork.org


Hören Sie die Audiobeiträge für weiteres:
Interview: cbgnetwork.org
Interview: Dr. Henk Tennekes


Links:
http://www.cbgnetwork.org

imred, 31.10.2010

Thema: Bienesterben

Download-Info

Audio: Interview: cbgnetwork.org, Interview mit der - Coordination gegen BAYER-gefahren, Matthias Kühn, Format: MP3, 6:43 Minuten  Interview: cbgnetwork.org
Interview mit der - Coordination gegen BAYER-gefahren, Matthias Kühn, Format: MP3, 6:43 Minuten
Download - klick hier!

Audio: Interview: Dr. Henk Tennekes, Ausschnitt aus einem Gespräch mit dem niederländischen Toxikologe Dr. Henk Tennekes, dem Leiter der Studie   Interview: Dr. Henk Tennekes
Ausschnitt aus einem Gespräch mit dem niederländischen Toxikologe Dr. Henk Tennekes, dem Leiter der Studie "The Toxity of neonicotinoid insecticides to anthropods is reinforced by exposure time, Format: MP3, 1:54 Minuten
Download - klick hier!


Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 3
 

Plus: 3, Neutral: 0, Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 
© Freier Imkerverband 2005