Home - Klick hier! www.imkerverband.at
 
Home   News & Notiz   Katalog   Info   Anmeldung
Home - Klick hier!
Home
News & Notiz
 + eigene News gestalten
Kalender
Markt
Mitglieder
Adressen
Info
Kontakt

Anmelden
Als neuer User
bei der Gemeinschaft
Imkerverband anmelden.
Klick hier

Mitglieder-Login
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

Newsletter
Anmelden beim
Imkerverband-Newsletter
klick hier




« zurück
Große Einbußen bei der Honigernte  (Archiv) 
Archiviert: 29.07.2010
Die niederösterreichischen Imker befürchten wegen des nasskalten Wetters im heurigen Frühjahr Ernteeinbußen von bis zu 50 Prozent. Stellenweise ist sogar die gesamte Blütenhonigernte verloren.


Heuer teilweise überhaupt kein Blütenhonig
Im Ötscherland, im Waldviertel und in Teilen des Weinviertels gab es heuer wegen des kalten Wetters überhaupt keinen Blütenhonig, denn die Bienen konnten bei den niedrigen Temperaturen nicht ausfliegen. ?

Im südlichen Niederösterreich ging die Akazienhonigernte um ein Drittel zurück. Die Hoffnungen der 3.150 niederösterreichischen Imker ruhen auf dem Waldhonig.

Mit Preissteigerungen muss gerechnet werden
Beim Niederösterreichischen Imkerverband geht man von einem 50-prozentigen Ernterückgang aus, daher müsse man auch mit Preissteigerungen rechnen. Sie sollen 20 bis 40 Cent pro Kilogramm betragen.

Jährlicher Pro Kopf-Verbrauch: 1,2 kg Honig
In Niederösterreich wird etwa ein Viertel der heimischen Honigernte von durchschnittlich 6.000 Tonnen hergestellt, also rund 1,2 bis 1,4 Millionen Kilogramm Honig pro Jahr.

Österreich zählt mit einem jährlichen Pro Kopf-Verbrauch von 1,2 Kilogramm nach Griechenland zu den fleißigsten Honigkonsumenten.

imred, 29.06.2010

Thema: Konsumenteninfo

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 
© Freier Imkerverband 2005