Home - Klick hier! www.imkerverband.at
 
Home   News & Notiz   Katalog   Info   Anmeldung
Home - Klick hier!
Home
News & Notiz
 + eigene News gestalten
Kalender
Markt
Mitglieder
Adressen
Info
Kontakt

Anmelden
Als neuer User
bei der Gemeinschaft
Imkerverband anmelden.
Klick hier

Mitglieder-Login
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

Newsletter
Anmelden beim
Imkerverband-Newsletter
klick hier




« zurück
Amerikanische Faulbrut bei Bienen  (Archiv) 
Paenibacillus larvae
Paenibacillus larvae subsp. larvae
Archiviert: 05.07.2008
Amerikanische Faulbrut bei Bienen - der Infektionsweg beginnt im Darm.


Bienen sind für unser Öko-System lebenswichtig. Ohne ihre Bestäubungsleistung können viele Nutzpflanzen nicht wachsen. Doch ist die Biene durch etliche Krankheiten massiv bedroht. Nicht nur die Varroamilbe setzt den Bienen zu, auch die amerikanische Faulbrut führt immer wieder zu massiven Verlusten ganzer Bienenvölker.

Nun haben Forscher der Freien Universität Berlin und des Länderinstituts für Bienenkunde den Infektionsweg dieser Seuche nachweisen können. Das Bakterium Paenibacillus larvae bevölkert den Mitteldarm der Bienenlarve und lebt vom Futter, das die Larve aufnimmt. Ist der Darm bis zum Platzen mit dem Krankheitserreger gefüllt, durchbrechen diese die Darmwand und gelangen in das umliegende Gewebe.

Bisher war man davon ausgegangen, dass sich Paenibacillus larvae nur im Gewebe vermehren könne. Nachdem der Infektionsweg bekannt ist, kann an der Entwicklung effizienter Therapien gearbeitet werden.

Redaktion, 05.06.2008

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 
© Freier Imkerverband 2005